Sunday, 21 October 2018
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • English (United Kingdom)
There are no translations available.

Ringspann-slider

There are no translations available.

Martin-slide

There are no translations available.

SLS 1130 x 270
There are no translations available.

Schenck RoTec 1130 x 270
There are no translations available.

Rubsamen 1130 x 270
Martin2 1130 x 270
Martin1 1130 x 270
Martin3 1130 x 270
Rubsamen 1130 x 270
Schenck RoTec 1130 x 270
SLS 1130 x 270

August 2018

Automechanika 2018/ AdBlue®-Technik/ Automotive/ Werkstattwesen/ Werkzeuge/ Pneumatik

Punktlandung mit vielen Neuheiten

Rapid Group zeigt zur Automechanika neue AdBlue®-Systeme und Pneumatik-Werkzeuge

Diese Seite weiterempfehlen

Word laden PDF laden Alle Bilder laden

Punktgenau zu ihrer Teilnahme an der Automechanika in Frankfurt a.M. präsentiert die Rapid Group in diesen Tagen die neuen Gesamtkataloge ihrer beiden Kompetenzbereiche Werkstattausrüstung und Druckluftwerkzeuge. Sie legen Zeugnis ab vom wachsenden Angebot des Unternehmens und führen zahlreiche Neuheiten auf, die auch im Mittelpunkt des Ausstellungsprogramms in Frankfurt am Main stehen. So zeigt Rapid in Halle 8 unter anderem neue AdBlue®-Systeme, weitere Innovationen im Produktbereich Automatik-Schlauchaufroller sowie neue Schlagschrauber in Mini-Bauweise.

Riedstadt, August 2018. – Ein ganzes Bündel voller Produktneuheiten wird die Rapid Group auf der diesjährigen Automechanika in Halle 8 (Stand A05) vorstellen. Darunter beispielsweise neue Modellvarianten seiner erfolgreichen Systembaureihe Delphin Pro, in der das Unternehmen mobile und stationäre Betankungsgeräte für den effizienten AdBlue®-Service von PKW- und LKW-Werkstätten anbietet. Die technische Basis dafür bildet vorrangig das vollautomatische Delphin Pro Standardsystem für den Einsatz mit 200-Liter-Fässern oder 60-Liter-Kanistern. Es hat ein integriertes Steuerpult und einen selbstreinigenden Überlaufsensor, der den Tankvorgang automatisch beendet. Ein geschlossenes Zweischlauchsystem (Tanken/ Entlüften) gewährleistet hier die tropffreie und saubere AdBlue®-Abgabe, und die Pumpe erlaubt es dem Anwender, die Abgabemenge über die Voreinstellung der Förderleistung (weniger als 3,0 bis 11 l/min) vorab auf die Tankgrößen von PKW und LKW abzustimmen.

Hochflexibel AdBlue®-Abfüllung

Vor wenigen Monaten bereits hat Rapid sein Delphin Pro-Angebot um weitere Komplettlösungen wie etwa netzunabhängige 12-Volt-Akku-Versionen sowie Systeme mit SEC-Adaptern zum Ab- und Umfüllen aus IBC-Tanks erweitert. Als neuste Lösung in diesem Bereich stellt das Unternehmen auf der Automechanika 2018 nun erstmals die Delphin Pro IBC vor. Dabei handelt es sich um ein kompaktes AdBlue®-Abfüllgerät, das sich direkt am Gittergestell von IBC-Containern anbringen lässt. Mit diesem System im Rucksack-Format erhalten Werkstatt- oder Fuhrparkbetreiber, für die der Einsatz zentraler IBC-Tanks wegen der größeren Bedarfsmengen meist kostengünstiger ist, eine überaus flexible Lösung. Sie gewährleistet den einfachen Wechsel der Pumpeneinheit.
Neu im Katalogprogramm – und ebenfalls auf der Automechanika zu sehen – sind auch zahlreiche neue Varianten im Bereich der Automatik-Schlauchaufroller. Hier hat Rapid vor allem die Baureihe 3 und 4 für die Druckluft-Versorgung sowie die Baureihe 9 (zusätzlich Öl, Diesel, Gase, Wasser) um neue Schlauchtypen erweitert. Das bedeutet konkret: Die Schlauchaufroller dieser Baureihen gibt es nun auch einsatzfertig sowohl mit PVC-Schläuchen für Standardanwendungen im Druckluft-Bereich als auch mit hochbeweglichen Flex-Schläuchen – sie vermeiden die Bildung von Schlingen und Schlangen – für den Niedrigtemperatureinsatz (-30° C bis + 50° C). Für die Arbeit mit besonders hohen Anforderungen an die mechanische Belastbarkeit rüstet Rapid auch diese Baureihen nun mit den robusten 1TE-Schläuchen aus. Fast alle Schlauchaufroller von Rapid lassen sich mit dem Safety Control System Rapid-SCS® ausstatten. Diese integrierte Bremsmechanik gewährleistet ein kontrolliert verlangsamtes Rückzugstempo der Schläuche und verhindert, dass einrollende Schläuche oder Kabel durch peitschendes Zurückschnellen Personen- und Sachschäden verursachen können.

Nachwuchs bei den Mini-Air Tools

Mit von der Partie auf dem Rapid-Messestand A05 in der Automechanika-Halle 8 sind auch innovative Neuheiten aus dem Produktbereich Pneutec. Erwähnenswert ist dabei insbesondere der neue Druckluft-Schlagschrauber UT 8310, der die ultrakompakten Air Tools der Power Line von Pneutec im ¾ Zoll-Bereich ergänzt. Die leichten und schlanken Schlagschrauber und Stabschleifer dieser Produktlinie sind optimal ausgelegt für Arbeiten unter beengten Bedingungen (z.B. Motorraum) oder anstrengende Überkopf-Positionen (Fahrwerk). Der neue UT 8310 verfügt über ein kraftvolles TWIN-HAMMER-Schlagwerk, das mit Losbrechmomenten von bis zu 2.215 Nm und maximalen Drehmomente von 1.485 Nm eine große Bandbreite Kfz-typischer Schraubarbeiten abdeckt. Ebenso wie die ½-Zoll-Mini-Schlagschrauber von Rapid so hat auch der UT 8310 einen dreistufigen Rechts-Linkslauf, dessen Leistung sich über ein kleines Stellrad direkt am Fingerabzug regeln lässt. Der Leistungsregler kann zudem individuell auf die Bedienung durch Rechts- und Linkshänder eingestellt werden.


592 Wörter/ 4.625 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Rapid-0818-1
Als neuste Lösung im Bereich seiner AdBlue®-Systeme stellt Rapid auf der Automechanika 2018 in Halle 8 erstmals die Delphin Pro IBC vor, ein kompaktes AdBlue®-Abfüllgerät, das sich direkt am Gittergestell von IBC-Containern anbringen lässt.

Rapid-0818-2
Rundum geschützt: Neuer Automatik-Schlauchaufroller der Baureihe Rapid 4-G für PVC-Schläuche in vollgekapselter Ausführung.

Rapid-0818-3
Neuer Automatik-Schlauchaufroller der Baureihe 9-E (Edelstahl-Ausführung) von Rapid mit extrem beweglichem Flex-Schlauch.

Rapid-0818-4
Deutlich kleiner als konventionelle ¾-Zoll-Schlagschrauber: Der neue ¾-Zoll-Druckluft-Schlagschrauber Pneutec UT 8310 von Rapid ist eine Ideallösung für Arbeiten unter beengten Bedingungen (z.B. Motorraum) oder anstrengende Überkopf-Positionen (Fahrwerk).

(Bilder: Rapid Group)