Montag, 17. Dezember 2018
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • English (United Kingdom)

Ringspann-slider

Martin-slide

SLS 1130 x 270
Schenck RoTec 1130 x 270
Rubsamen 1130 x 270
Martin2 1130 x 270
Martin1 1130 x 270
Martin3 1130 x 270

Kager-silde

Schenck-Ro-Tec

sls-slide

Oktober 2015

Maschinenelemente/ Zulieferwesen/ Metallbearbeitung/ Fluidtechnik/ Kunststofftechnik

Weiterer Spatenstich auf dem Weg zur Gruppe

Tartler legt Grundstein für neues Tochterunternehmen in der Zerspanungstechnik

Diese Seite weiterempfehlen

Word laden PDF laden Alle Bilder laden

Mit einem weiteren Neubau schafft der für seine Kunstharz-Dosier- und Mischanlagen bekannte Anlagenbauer Tartler die Voraussetzungen für die Gründung seiner zweiten Tochterfirma. Aus der zunächst als Inhouse-Sparte angelegten Zerspanungstechnik-Abteilung wird 2016 die eigenständige ZT Odenwald GmbH entstehen. Vor wenigen Tagen fiel der Startschuss für den Bau einer Produktionshalle für das neue Unternehmen. Die Investitionssumme liegt bei etwa 700.000 Euro.

Michelstadt, Oktober 2015. – Udo Tartler ist kaum zu bremsen: Nachdem er erst Anfang dieses Jahres mit der Übernahme des Elektrotechnikbetriebs ETP Walther die erste Tochterfirma der Tartler Gruppe aus der Taufe gehoben hat, legte er vor wenigen Tagen den Grundstein für den Bau einer neuen Produktionshalle für die frisch gebackene ZT Odenwald GmbH. Das neue Gebäude mit einer Nutzfläche von etwa 500 m2 wird in direkter Nachbarschaft zum Tartler-Stammwerk in Michelstadt errichtet und soll bereits bis Ende dieses Jahres bezugsfertig sein. „Mit ETP Walther haben wir uns bereits in den Bereichen Schaltschrankbau, Steuerungstechnik, Anlageninstallation und SPS-Programmierung neu aufgestellt; unsere zweite Tochter ZT Odenwald wird nun nicht nur unseren kompletten Eigenbedarf an Dreh- und Frästeilen abdecken, sondern zukünftig auch als Zulieferer für externe Kunden in Maschinen- und Anlagenbau agieren", berichtet Udo Tartler.

Zerspanungstechnik bestens gerüstet

Die neue ZT Odenwald GmbH entsteht aus der in den letzten Monaten konsequent ausgebauten Inhouse-Abteilung Zerspanungstechnik. Sie ist daher von Beginn an personell und technisch bestens ausgerüstet. Neben einem Langdrehautomat, zwei konventionellen Drehmaschinen, einer CNC-Drehmaschine, einer Fräsmaschine verfügt sie bereits über eine moderne 5-Achs-Fräsmaschine. „Die Anschaffung weiterer Anlagen zur Ergänzung unserer Möglichkeiten ist geplant, was auch mit einem erhöhten Personalbedarf einhergeht", sagt Udo Tartler.

Da Tartler in seiner bisherigen Inhouse-Abteilung Zerspanungstechnik einen Großteil der für die Herstellung seiner Dosier- und Mischanlagen erforderlichen Dreh- und Frästeile fertigt, wird auch die große Stärke des neuen Unternehmens ZT Odenwald GmbH in der Herstellung hochpräziser Maschinenelemente und Bauteile aus Aluminium, Edelstahl, Stahl, Messing und Aluminium-Bronze für fluid- und dichtungstechnische Anwendungen liegen. „In der jüngsten Vergangenheit wurden bereits zahlreiche Anfragen dazu an uns gestellt. Wir konnten sie aber bisher wegen unseres hohen Eigenbedarfs und der hohen Auslastung unseres Anlagenbaus nicht erfüllten. Mit der Gründung der ZT Odenwald GmbH haben wir uns nun die Kapazitäten dafür geschaffen – unter Beibehaltung der Qualitätsansprüche", berichtet Udo Tartler.


374 Wörter / 2.895 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Tartler-1015-1
Kaum zu bremsen: Unternehmer Udo Tartler ließ es sich nicht nehmen, bei der Grundsteinlegung für den Neubau seiner Tochterfirma ZT Odenwald GmbH vor wenigen Tagen selbst den ersten „Baggerstich" auszuführen.

Tartler-1015-2
Los geht's: Feierlicher Spatenstich zum Bau der Produktionshalle für die neu gegründete ZT Odenwald GmbH. Im Bild (v.li. n.re.): Udo Tartler, Bauunternehmer Karl Wilhelm Gross, Sandra Tartler-Herbst, Oliver Tartler, Architektin Birgit Mathe, Nicolas Tartler, Mitarbeiter der Karl Heusel Bauplanung sowie Philip Saul (Abteilungsleiter Zerspanungstechnik), Marcel Trinkaus, Mehmet Yener (beide Zerspanungstechnik) und Michael Welter (Technischer Leiter).

Tartler-1015-3
Ein Schwerpunkt der Zulieferleistungen der neuen ZT Odenwald GmbH wird auf der Fertigung hochpräziser Dreh- und Frästeile aus Aluminium, Edelstahl, Stahl, Messing und Aluminium-Bronze für fluid- und dichtungstechnische Anwendungen liegen.

(Bilder: Tartler GmbH)