Freitag, 23. Februar 2018
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • English (United Kingdom)

Ringspann-slider

Martin-slide

SLS 1130 x 270
Schenck RoTec 1130 x 270
Rubsamen 1130 x 270
Martin2 1130 x 270
Martin1 1130 x 270
Martin3 1130 x 270

Kager-silde

Schenck-Ro-Tec

sls-slide

September 2017

Motek 2017/ Innerbetriebliche Logistik/ Antriebs- und Fördertechnik/ Montagetechnik/ Maschinenelemente/ Instandhaltung u. Wartung

Wechselwillig und wartungsfreundlich

Motek 2017: Habasit präsentiert innovative mechanische Endverbindung für schnelle Montage und Wechsel von Breitzahnriemen

Diese Seite weiterempfehlen

Word laden PDF laden Alle Bilder laden

Stehen Bänder still, dann kommen Fertigungsprozesse ins Stocken. Deshalb ist nicht nur die Qualität der Anlagenkomponenten entscheidend, um Stillstandszeiten zu minimieren, sondern auch die Wartungsfreundlichkeit. Habasit bietet nun als Neuerung auch für seine Breitzahnriemen die mechanische Endverbindung HabaSYNC® Hinge Joint an. Wie schnell und einfach damit der Riemenwechsel funktioniert, davon können sich Motek-Besucher vom 9. bis 12. Oktober 2017 am Habasit Stand (Halle 4, Stand 4230) selbst überzeugen. Mit einer Breite von bis zu 600 Millimeter sind sie derzeit die breitesten am Markt verfügbaren Zahnriemen. Habasit zeigt außerdem ein breites Portfolio an Gewebe-Transportbändern und Antriebsriemen sowie Modulbänder und Ketten für Maschinen und Anlagen.

Eppertshausen, September 2017 – Punktgenauer Transport, zuverlässig im Betrieb, einfach in der Wartung. Das sind die wesentlichen Anforderungen an Transportbänder und Zahnriemen in der Fördertechnik für die Montage, Handhabungstechnik und Automation. Denn hier spielen exakt synchronisierte Bewegungen und Linear-Positionierungen eine wichtige Rolle. Habasits kontinuierliche Entwicklung neuer Materialien, Prozesse und Konfektioniertechnologien sorgt dafür, dass auch für die anspruchsvollsten Anwendungen im Transport oder für lineare Bewegungen die richtigen Zahnriemen und Transportbänder verfügbar sind. Und dies bei gleichzeitig niedrigen Betriebskosten, dank langlebiger Materialien und einfacher Wartungsprozesse. Messebesucher der Messe Motek 2017 können sich auf dem Stand von Habasit (Halle 4, Stand 4230) über das umfangreiche Band- und Riemenprogramm sowie Beschichtungen für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche informieren. Im Mittelpunkt steht dieses Jahr die neue mechanische Endverbindung HabaSYNC® Hinge Joint für die Breitzahnriemen.

Fliegender Wechsel
Die HabaSYNC® Breitzahnriemen sind mit einer Breite von bis zu 600 Millimetern in den Teilungen T10 sowie H die breitesten am Markt verfügbaren Zahnriemen. Sie werden aus thermoplastischem Polyurethan gefertigt und mit einem Zugkörper aus Aramid verstärkt. Das speziell entwickelte thermoplastische Polyurethan mit einer Härte von 92 Shore A ist gleichzeitig ein Werkstoff, der über hervorragende Eigenschaften in den verschiedensten Bereichen verfügt: Er ist beständig gegenüber verschiedenen Transportgütern, wie beispielsweise Gummi in der Reifenherstellung, aber auch gegen Öl, Fett oder chemische Mittel. Die Breitzahnriemen werden zudem mit einem neu entwickelten und optimierten Polyamid-Gewebe ausgerüstet. Im Vergleich zu herkömmlichem Polyamid-Gewebe oder Wettbewerbsprodukten sorgt dieses auf der Zahnseite für einen nochmals reduzierten Reibwert und hält den Abrieb auf der Transportseite niedrig.

Die mechanische Endverbindung HabaSYNC® Hinge Joint ermöglicht nun einen schnellen und unkomplizierten Zahnriemenwechsel für Breiten von 25 bis zu 600 Millimetern. Sie reduziert Maschinenstillstandzeiten von bis zu acht Stunden auf weniger als 30 Minuten. Die stabile Scharnierverbindung aus hochfestem Kunststoff ist vollständig in den Zahnriemen integriert und sorgt für einfachste Handhabung beim Riemenwechsel. Im Gegensatz zu anderen mechanischen Endverbindungen ist die Hinge Joint quer- und dehnsteif sowie biegefreudig. Die Geometrie des Riemens wird nicht verändert. Die Abstände bleiben gleich, die Taktung wird nicht beeinträchtigt. Die Montage ist einfach und intuitiv ohne Spezialwerkzeuge möglich.
Für die unterschiedlichen Transportanforderungen können außerdem neben der Wahl geeigneter Oberflächen-Beschichtungen auch Mitnehmer in beliebiger Form, Anzahl und Folge auf dem Zahnriemenrücken aufgebracht werden. Das Stanzen von Löchern und Fräsen von Nuten, beispielsweise zum Aufschweißen von Keilleisten ist ebenfalls möglich. Den Varianten sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

507 Wörter mit 4003 Zeichen

Habasit-0917-Motek-1
Schnelle Wartung und einfacher Wechsel: Habasit präsentiert auf der Motek 2017 für den HabaSYNC® Breitzahnriemen die mechanische Endverbindung Hinge Joint.

Habasit-0917-Motek-2
Die mechanische Endverbindung HabaSYNC® Hinge Joint ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Zahnriemenwechsel und reduziert Maschinenstillstandzeiten von bis zu acht Stunden auf weniger als 30 Minuten.

Habasit-0917-Motek-3
Die stabile Scharnierverbindung aus hochfestem Kunststoff ist vollständig in den Zahnriemen integriert und sorgt für einfachste Handhabung beim Riemenwechsel.

(Bilder: Habasit)