Sonntag, 23. Juli 2017
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • English (United Kingdom)

Ringspann-slider

Martin-slide

SLS 1130 x 270
Schenck RoTec 1130 x 270
Rubsamen 1130 x 270
Martin2 1130 x 270
Martin1 1130 x 270
Martin3 1130 x 270

Kager-silde

Schenck-Ro-Tec

sls-slide

Juni 2017

Betriebsausstattung/ Flurförderzeuge/ Hebe- und Handhabungstechnik/ Intralogistik/ Reinräume und Ex-Bereiche

Heben und Bewegen in sensiblen Bereichen

EAP Lachnit fertigt Flurförderzeuge für Reinräume und Ex-Bereiche

Diese Seite weiterempfehlen

Word laden PDF laden Alle Bilder laden

Der Einsatz von Förder- und Handhabungstechnik in Ex-Bereichen und Reinräumen unterliegt strengen gesetzlichen Regeln und Vorschriften. Flurförderzeuge, Lifte und Hubwagen müssen hierfür speziell konstruiert und mit geeigneten Materialien gefertigt sein. Der süddeutsche Hersteller EAP Lachnit bietet für diese Einsatzbereiche Elektrostapler, Hubwagen und Lifte in Edelstahlausführung an, welche die hohen Anforderungen nach Atex und anderen Standards erfüllen. Darüber hinaus zeichnen sich die Geräte aus eigener Fertigung durch ihre Leistungsfähigkeit und robuste Bauform aus.

Elchingen, Juni 2017 – Flurförderzeuge sind in der Industrie für den Transport von Gütern unverzichtbar. Ihr Einsatz in Reinräumen und Ex-Bereichen unterliegt einer Vielzahl von gesetzlichen Regeln und Vorschriften. In Reinräumen müssen selbst geringste Verunreinigungen vermieden werden, in Ex-Bereichen dürfen beispielsweise keine Funken entstehen, die zu Explosionen führen könnten. Welche Geräte erlaubt sind, regeln unter anderem die Atex-Richtlinie 2014/34/EU sowie die europäische Norm DIN EN 1755. Darüber hinaus müssen Flurförderzeuge auch alle anderen erforderlichen EG-Richtlinien erfüllen, wie etwa die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG oder die EMV-Richtlinie 2004/108/EG. Hersteller müssen bereits bei der Konstruktion ihrer Geräte diese Vorgaben beachten. So können beispielsweise Reibungsbremsen, hydrodynamische Kupplungen oder Hydraulikanlagen durch unzulässige hohe Erwärmung zu Zündgefahren führen. An reinen mechanischen Anbauten, wie Hubgerüst, Fassgreifvorrichtung oder Hydraulikölbehälter können durch heiße Oberflächen oder mechanisch erzeugte Funken hervorgerufen werden, die zu Explosionen führen. Ein heißes Thema!

Der süddeutsche Fördertechnikspezialist EAP Lachnit hat sich auf Flurförderzeuge, Lifte und Hubwagen in Edelstahlausführung spezialisiert, die auch die hohen Anforderungen für den Einsatz in Reinräumen oder Ex-Bereichen erfüllen. Für den Transport in sensiblen Bereichen entwickelt und fertigt das süddeutsche Unternehmen hochwertige, leistungsfähige und zuverlässige Flurförderzeuge, die in zahlreichen Betrieben im Einsatz sind. Das Portfolio reicht vom robusten Gabelhubwagen 400 K, der bis zu 2.500 Kilogramm transportiert bis hin zu Elektrostaplern und Elektrohubwagen in Edelstahlausführung im reinen Mitgängerbetrieb oder als Mitfahrergerät.

Zum einfachen aber zügigen Be- und Entladen von Waren eignet sich der Elektrohubwagen 411 K. Die Traglast beträgt 2.000 Kilogramm, die Hubhöhe bis zu 205 Millimeter (optional bis 300 Millimeter). Für den Transport schwerer Lasten über längere Strecken ist der leistungsstarke Elektrohubwagen 412 K mit einer Mitfahrplattform für den Mitfahrerbetrieb die richtige Wahl. Für den Einsatz in sensiblen Bereichen oder auch Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit wurden vielseitige Maßnahmen realisiert, so sind beispielsweise der Schlüsselschalter mit einer Gummiabdeckung versehen und die Steuerung sowie Batterie und Hydraulikaggregat mit einem wasserdichten Edelstahlgehäuse ummantelt, das Schutzart IP66 erfüllt; die Räder sind elektrisch leitfähig.
Wenn es höher hinausgehen soll, bietet Lachnit den wendigen Elektrostapler Typ 422 an, der Lasten bis zu 2.100 Millimeter heben kann. Die Übertragung der Antriebs- und Bremskräfte erfolgt durch ein großes Antriebsrad, das gleichzeitig einen ruhigen und sicheren Fahrbetrieb ermöglicht. Mit einer Traglast von 1.250 Kilogramm ist der Elektrostapler leistungsstark und bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Ein großer Lenkeinschlag und volle Bewegungsfreiheit nach beiden Seiten machen den Hubwagen sehr wendig; der Kegelradantrieb sorgt gleichzeitig für eine hohe Standsicherheit.

Schwebend unterwegs

Bei dem Multilift für den Einsatz in Reinräumen wurde auf Räder verzichtet – er fährt auf Luftkissen! Die Konstruktion ist eine clevere Alternative zu Staplern mit Rädern. Denn diese müssen Reibung aufbringen, um Traktion zu erzeugen. Dabei entsteht aber auch Abrieb und somit Verunreinigungen, die in Reinräumen unbedingt zu vermeiden sind. Der Druck der Luftkissen ist einzeln steuerbar, so dass bei Lastaufnahme ein Neigen oder Kippen verhindert wird. Der äußerst kompakte Stapler kann aufgrund seines Luftkissenantriebs auf der Stelle drehen. Die Traglast beträgt bis zu 250 Kilogramm bei einer Auslegerweite von 750 Millimeter beziehungsweise 150 Kilogramm bei Auslegerweite von 1.000 Millimeter. Der Hub erfolgt über einen Teleskopmast im abgedeckten Mittelmast über zwei Spindeln mit Servoantrieb; die Bedienung erfolgt per Funksteuerung.

Heben und Bewegen

Für das Handling, beispielsweise in der Montage, bietet EAP Lachnit den Mobillift Typ 402 H an. Dieser hebt - je nach Ausführung – Lasten von 150 oder 300 Kilogramm bis zu einer Höhe von 1600 Millimeter. Für größere Lasten ist der Scherenhubwagen Typ 405 H sehr gut geeignet, er stemmt per Deichselpumpe bis zu 800 Kilogramm bis zu einer Höhe von 800 Millimeter. Die Konstruktion, inklusive dem Pumpenaggregat, ist komplett aus Edelstahl gefertigt. Sowohl der Mobillift als auch Scherenhubwagen sind sowohl als Reinraumausführung sowie auch mit Ex-Klassifikation EX II 2 GD c verfügbar.
Auf Anfrage sind auch weitere Fördertechnikgeräte für den Ex- und Reinraumbereich lieferbar.


705 Wörter mit 5363 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Lachnit-0617-1-400K
Der süddeutsche Fördertechnikspezialist EAP Lachnit hat sich auf Flurförderzeuge, Lifte und Hubwagen in Edelstahlausführung für den Einsatz in Reinräumen oder Ex-Bereichen spezialisiert, dazu zählt unter anderem der robuste Gabelhubwagen 400 K.

 

Lachnit-0617-3-Typ422
Wenn es höher hinausgehen soll, bietet Lachnit den wendigen Elektrostapler Typ 422 für den Einsatz in Reinräumen oder Ex-Bereichen an.

Lachnit-0617-4-Multilift
EAP Lachnit hat den ersten Luftkissenstapler Multilift speziell für Reinräume und Ex-Bereiche entwickelt.

Lachnit-0617-5-Typ4022
Für das Handling, beispielsweise in der Montage, bietet EAP Lachnit den Mobillift Typ 402 H an.

Lachnit-0617-6-Typ405
Für größere Lasten in sensiblen Bereichen ist der Scherenhubwagen Typ 405 H sehr gut geeignet.

(Bilder. EAP Lachnit)